Thema des Forschungsgutachtens

„Die zukünftige Vernetzung bankbasierter Unternehmensfinanzierung in Deutschland mit den internationalen Kapitalmärkten“

 

 

Ausgangssituation

  • Die Unternehmensfinanzierung in Deutschland, insbesondere im Mittelstand, weist nach wie vor einen hohen Grad an Bankenabhängigkeit auf.
  • Hierfür gibt es vielfältige Ursachen:
    • Dem inländischen Kapitalmarkt fehlt es im internationalen Vergleich nach wie vor an Größe und Liquidität.
    • Das Altersvorsorgesystem ist nur in geringem Umfang kapitalmarktorientiert ausgelegt.
    • Kleinteilige Strukturen vieler mittelständischer Unternehmen erschweren Kapitalmarktzugang.
    • Eigentümer- und Governancestrukturen sind in vielen Unternehmen nicht kapitalmarktorientiert ausgerichtet.
  • Mit den umfangreichen Reformen der europäischen Finanzmarktarchitektur sowie unter Berücksichtigung der Niedrigzinsphase haben sich die Umfeldbedingungen erheblich verändert.
  • Hinzu kommen die erheblichen Auswirkungen der Corona-Krise auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und damit auch auf die Unternehmensfinanzierung

 

Fragestellungen des Forschungsgutachtens

  • Wie hat sich die Bankfinanzierung in Deutschland in den letzten Jahren entwickelt und wie wird sie sich weiterentwickeln? Welche Rolle spielen Nicht-Banken in der Kreditfinanzierung?
  • Welchen Finanzierungsbedarf haben mittelständische Unternehmen, insbesondere auch vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen?
  • Welchen Einfluss wird der veränderte regulatorische Rahmen auf die Mittelstandsfinanzierung haben?
  • Welche Potentiale könnte eine verbesserte Vernetzung der bankbasierten mit einer kapitalmarktbasierten Unternehmensfinanzierung entfalten?
  • Welche Lehren sind aus der Corona-Krise im Hinblick auf die Unternehmensfinanzierung zu ziehen?

Vorstellung des Forschungsgutachtens

Das Forschungsgutachten wird Anfang April 2021 fertiggestellt werden. 

Die Vorstellung des Gutachtens wird in Zusammenarbeit mit dem DIHK am 12. April 2021, von 18:00 – 19:30 Uhr, im digitalen Format über eine Microsoft Teams Konferenz erfolgen.

 

Agenda

Montag, 12. April 2021
 

17.50 Uhr   Einwahl   
18.00 Uhr   

Begrüßung durch den Moderator
Dr. Volker Treier, Außenwirtschaftschef und Mitglied der Hauptgeschäftsführung des DIHK

18.10 Uhr

Impulsvortrag
Staatssekretär Dr. Martin Worms, HMdF

18.30 Uhr

Präsentation des Gutachtens durch die Autoren
Prof. Dr. Horst Gischer, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Dr. Christoph Kaserer, Technische Universität München

18.50 Uhr

Podiumsdiskussion und Publikumsfragen
Hiltrud Thelen-Pischke, Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland
Ralf Brunkow, Geschäftsführer/CFO in der WiBu Gruppe
Prof. Dr. Horst Gischer, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Prof. Dr. Christoph Kaserer, Technische Universität München

19.25 UhrZusammenfassung und Verabschiedung