Fachtagung Stiftung Kapitalmarktunion

Digitale Transformation in der Finanzwirtschaft – ein Digitaler Euro für mehr Schub und mehr Finanzmarktstabilität?

mit der European Business School, EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Die Fortschritte in der digitalen Transformation durch den Einsatz von Distributed Ledger Technology (DLT) und Smart Contracts scheinen langsam Fahrt aufzunehmen. Die Einführung von Central Bank Digital Currencies (CBDC) könnte dieser Entwicklung zusätzlichen Schwung verleihen. Während einige den Hype um so viel „Digitales“ als übertrieben betrachten, erkennen andere darin den Übergang zu einer neuen Architektur des Finanzmarktes.

Im Rahmen unserer Konferenz zur digitalen Transformation in der Finanzwirtschaft analysieren wir den aktuellen Stand der DLT-Technologie und erörtern mögliche Trends und Herausforderungen vor dem Hintergrund der bevorstehenden Einführung eines Digitalen Euro. Insbesondere untersuchen wir, ob ein Digitaler Euro und/oder private Alternativen im Geldverkehr der DLT-Technologie einen zusätzlichen Impuls verleihen können und welche Auswirkungen dies letztendlich auf die Stabilität der Finanzmärkte haben könnte. 

 

 

Agenda

Freitag, 12. Juli 2024
 

8.30 Uhr         

Registrierung und Networking

9.00 Uhr   

Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Ferdinand Mager, CFA, EBS Universität und Vorstand der Stiftung Unternehmensfinanzierung

9.15 Uhr 

Keynote
Bert Staufenbiel, Senior Manager Digital Transformation, KfW

10.00 Uhr      

Trilemma von CBDC (Arbeitstitel)
N.N., StudentIn, EBS Universität

10.30 Uhr

Kaffeepause (20 Min.)

10.50 Uhr

DLT in der Praxis: Community Crypto Currency in the Bush - Using blockchain technology to enhance and monitor economic development in deprived areas
Raša Karapandža, EBS / NYU

11.30 Uhr

DLT und Zahlungsverkehr (Arbeitstitel)
N.N.

12.10 Uhr

Chancen und Herausforderungen durch den Digitalen Euro für die Wirtschaft: Bankenfinanzierung erhalten und neue Geschäftsmodelle ermöglichen
Dr. Jan Greitens, DIHK

12.50 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

Chancen und Risiken eines digitalen Euros für die weitere digitale Transformation der Finanzwirtschaft
Dr. Heike Winter, Leiterin der Einheit „Analyse, Policy und Ökosystem“, Zentralbereich D€, Deutsche Bundesbank

14.30 Uhr

Kaffeepause (15 Min.)

14.45 Uhr

Podiumsdiskussion zu den Implikationen der digitalen Transformation für die Finanzmarktstabilität (Arbeitstitel)

Dr. Jan Greitens, DIHK

Bert Staufenbiel, KfW

Dr. Heike Winter, Deutsche Bundesbank
 

Moderation:
Prof. Dr. Ferdinand Mager, CFA, EBS Universität und
Vorstand der Stiftung Unternehmensfinanzierung

15.50 Uhr

Abschluss und Ausblick
Prof. Dr. Ferdinand Mager, CFA, EBS Universität und
Vorstand der Stiftung Unternehmensfinanzierung

16.00 Uhr

Networking Reception

 

ReferentInnen

Prof. Dr. Ferdinand Mager

Prof. Dr. Ferdinand Mager ist seit 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Bank- und Finanzmanagement an der EBS Business School. Zuvor war er Associate Professor für Finance an der Queensland University of Technology in Brisbane, Australien. Sein Schwerpunkt liegt in der empirischen Kapitalmarktforschung, gegenwärtig insbesondere in den Bereichen Informationsverarbeitung (High Frequency) und der betrieblichen Altersversorgung.

EBS_Universitaet.png (220×139)

Bert Staufenbiel

Bert Staufenbiel, Senior Manager, arbeitet seit 2010 bei der KfW, wo er sich aktuell mit den Themen der digitalen Transformation beschäftigt. Neben dem Thema Distributed Ledger Technology ist er verantwortlich für die Themen Künstliche Intelligenz, Big Data, Cloud und Robot Process Automation im Bereich Treasury der KfW. Bert ist Co-Projektleiter der ersten Blockchain-basierten Digitalen Anleihe der KfW sowie der KfW Aktivitäten bei der EZB Explorationsphase zum Thema Digitales Zentralbankgeld. Von 2007 bis 2010 war er als Portfoliomanager in der Einheit Structured Credits der Deka Investment tätig. Sein Berufseinstieg erfolgte bei Fitch Ratings im Bereich Verbriefung. Bert ist Diplom-Kaufmann (Universität Potsdam) und hat 2015 zusätzlich den Master-Studiengang „Risk Management and Regulation“ bei der Frankfurt School of Finance & Management absolviert.

 

Raša Karapandža

Prof Dr Raša Karapandža is a professor of finance at EBS Business School where he serves as
an academic director of Master in Finance program and head of chair of finance. He also serves
as a Visiting professor at New York University. Karapandža’s work has been featured in top
media outlets like The Wall Street Journal, The New York Times, and Der Spiegel. He advised
members of the US congress on the topics of regulating cryptocurrencies and other blockchain
related technologies. He was elected favorite professor by the EBS business school’s student
body for his teaching nine years in a row — in 2009 through 2018. Karapandža serves on the
board of directors of RS2 - a publicly listed company processing over USD$250 billion worth of
payments transactions per year. RS2’s software is used by more than 130 institutions and some
of the world’s most innovative and successful payments companies like Barclays and First Data.

Dr. Jan Greitens

Dr. Jan Greitens, Referent für Unternehmensfinanzierung bei der Deutschen Industrie- und Handelskammer, zuvor langjährige Tätigkeit bei verschiedenen Banken und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg.

 

Dr. Heike Winter

Dr. Heike Winter ist in der Deutschen Bundesbank im Zentralbereich Digitaler Euro für den Bereich Analyse, Policy und Ökosystem verantwortlich. Dazu gehört die Projektarbeit im Eurosystem sowie der Dialog mit allen beteiligten Interessengruppen in Deutschland. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre war sie Mitarbeiterin an einem Lehrstuhl für Wirtschaftstheorie. Sie arbeitet seit Februar 1999 bei der Deutschen Bundesbank, zunächst in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und ökonomische Bildung, dann lange im bargeldlosen Zahlungsverkehr und seit Juni 2024 in neuer Funktion im neuen Zentralbereich Digitaler Euro.